Montag, 2. Oktober 2017

Rising Sparks by Nico Abrell [Rezension]

"Morgen vor siebzehn Jahren musste Mom die schlimmsten Schmerzen erfahren, die eine Frau vermutlich jemals erleben wird."

Inhalt

»Frei - wirklich frei - war ich seit dem Zeitpunkt schon nicht mehr, als ich erfahren habe, dass meine Zukunft in der Hand des Systems liegt.« An ihrem siebzehnten Geburtstag ändert sich Skyes komplettes Leben. Ihr wird ein Beruf zugeteilt, den sie bis an ihr Lebensende ausführen soll - und es kommt noch schlimmer: Das System bestimmt nicht nur, was Skye zu tun hat und wo sie leben soll, sondern auch über alles andere, was im Leben zählt. Doch als Skye etwas erfährt, was nicht für ihre Ohren bestimmt ist, ist nichts mehr so, wie es vorher war.

Meine Meinung

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Eins vorne weg: zum Inhalt werde ich mal nichts sagen, da ihr diese wunderbare Story selbst lesen müsst und würde ich anfangen über den Inhalt zu reden, würde ich höchstwahrscheinlich spoilern.
Auf jeden Fall könnte ich dieses Buch glatt noch einmal lesen, weil der Schreibstil echt genial ist. Dadurch fliegt man durch das Buch und kann gar nicht aufhören zu lesen. Dazu kreiert Nico Abrell noch so eine Spannung, dass man das Buch nicht weglegen kann. Man will immerzu wissen wie es weiter geht. Das hat auch dazu geführt, dass ich bis spät in die Nacht gelesen habe, um das Buch zu beenden. Und nach dem Beenden dachte ich mir: "Das kann doch nicht das Ende sein!".Aber leider war es das und bis der nächste Teil heraus kommt dauert es noch viel zu lang! Aber in der Zeit werde ich mich damit vergnügen das Buch einfach noch einmal in der Printausgabe zu lesen.
Zur Protagonistin muss ich auch noch etwas sagen. Denn es ist erstaunlich, dass Nico einen weiblichen Charakter so gut beschreiben konnte. Es ist auf jeden Fall eine Herausforderung in der Perspektive des anderen Geschlechts zu schreiben und ich als Mädchen finde, dass es ihm wunderbar gelungen ist! Das muss man erst schaffen. Hut ab!
Der Inhalt konnte mich auch 100% überzeugen. In letzter Zeit habe ich kaum Dystopien gelesen, da dieses Genre mich so langsam genervt hat. Irgendwie hatte ich immerzu das Gefühl, dass immer das Gleiche passiert. Aber hier war es nicht so. Ich finde die Idee sehr einfallsreich und finde es echt super, dass die Protagonistin nicht der Funke war, der alles in Gang gebracht hat.
Übrigens: dieses Cover ist richtig cool. Ich bin ja ein Cover Käufer und wenn ich das so in der Buchhandlung sehen würde, dann würde ich sofort zugreifen. Denn es fällt in mein Beuteschema!

Bewertung

Fazit: Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, weil es seit langem einfach ein Buch war, welches mich mitgerissen hat und mich einfach auch darüber nachdenken lassen hat. Das kommt bei mir inzwischen sehr selten vor und wenn ein Buch das schafft, dann ist es richtig, richtig gut und definitiv ein fünf Sterne Buch. Wenn es nach mir ginge würde ich ja mehr geben.
Eure szebra

Zum Buch

Titel: Rising Sparks (Band 1 der "Skye & Kiran"-Dilogie)
Autor: Nico Abrell
Erscheinungstermin: 11.September 2017
Preis: 19.99€ (HC); 11.99€ (TB); 2.99€ (eBook)
Seiten: 356
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Autor

Nico Abrell wurde 1999 geboren und lebt seither mit seiner Familie in Bayern. Seine Freizeit ver-bringt er mit dem Schreiben von Büchern oder dem Spielen seiner Gitarre. »Rising Sparks« bildet den Auftakt der »Skye & Kiran«-Dilogie.

An dieser Stelle noch ein fettes Dankeschön an Timo von Bucheleganz, der die Vorableserunde für das Buch organisiert hat und natürlich auch an Nico, der kostenlos eBooks zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)