Donnerstag, 3. August 2017

Lesemonat Juni [2017]

Hello and welcome to another "Lesemonat"!

Diesmal bin ich echt spät dran mit dem Lesemonat, da wir schon August haben, aber ich hatte ja eine Pause auf Instagram gemacht und dadurch auch indirekt eine Pause auf meinem Blog.
Aber jetzt bin ich wieder zurück und hab ganz viel Motivation mitgebracht und auch ganz viele Ideen für Bilder. Das werdet ihr aber schon auf meiner Instagram Seite sehen. Der Blog bleibt vorerst so wie er ist, außer der Tatsache, dass ich jetzt endlich ein neues und gültiges Impressum habe.

So, nun zurück zu meinem Lesemonat Juni: Ich habe insgesamt zehn Mangas und ein Buch gelesen. Dazu muss ich sagen, dass ich das alles in der ersten Hälfte vom Juni gelesen habe. in der zweiten Hälfte habe ich eigentlich kaum was gelesen, weil ich einerseits von der Uni aus viel zu tun hatte und andererseits ging es mir aus privaten Gründen nicht so gut. Auf jeden Fall sind es insgesamt 2.212 Seiten geworden, was dann 73,73 Seiten pro Tag macht. Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es überwiegend Mangas waren. So, nun zu den Büchern (dies mal ist leider nicht die Reihenfolge, in der ich die Bücher gelesen habe, da ich vergessen habe, welches der Bücher ich als erstes gelesen habe):

"Sonate des Schicksals" von Kaoru Ichinose (192 Seiten) war einer der Mangas, die ich gelesen habe. Er besteht aus vier Kurzgeschichten, die alle echt süß sind.
Auch dieser Manga wurde mir von Franzi empfohlen und ich bin froh, dass ich ihn gelesen habe, da nicht nur das Cover wunderschön, sondern auch der Inhalt. Ich muss sagen, dass ich zuerst gedacht habe, dass es nur eine Geschichte ist und deshalb war ich beim Lesen extrem überrascht, dass es vier Kurzgeschichten waren. Aber ich muss sagen, dass diese sehr kurz waren und meiner Meinung nach hätte man  sie etwas mehr ausführen können. Daher gibt es für diesen Manga 4 von 5 Sternen.

Das einzige richtige Buch, das ich gelesen habe war "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" (Filmausgabe) von Nicola Yoon (336 Seiten).
Ich habe dieses Buch letztes Jahr schon mal gelesen, aber habe es speziell für die Filmausgabe noch einmal rezensiert, da ich es vom Verlag bekommen habe. Die erste Rezension ist aber noch auf meinem Blog zu finden. :)
Auf jeden Fall hat mir das Buch auch dieses Mal echt sehr gut gefallen, wenn nicht sogar besser als beim ersten Mal. Ich habe es in einem Tag durch gehabt, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen, Und da musste ich einfach 5 von 5 möglichen Sternen vergeben. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr es noch nicht gelesen habt.

"Yamada-kun & the 7 Witches" (2) von Miki Yoshikawa (192 Seien) habe ich ebenfalls gelesen.
Nachdem ich den ersten Teil so toll fand, musste natürlich auch der zweite gelesen werden.
Erneut wird man an die Schule von Ryu entführt und erlebt spannende und lustige Situationen mit dem "Club für paranormale Phänomene". Manchmal musste ich mich echt zurück halten nicht gleich laut los zu lachen. Aber ich muss sagen, dass es auch Stellen gab, die sich in meinen Augen gezogen haben, weshalb ich diesen Manga nicht in einem Rutsch durchgelesen habe. Das Cover ist mal wieder mega gut und passt perfekt zum Inhalt.
Ich habe 4 von 5 möglichen Sternen vergeben und kann die Reihe immer noch weiter empfehlen.

"Yamada-kun & the 7 Witches" (3) von Miki Yoshikawa (192 Seiten) musst natürlich gleich nach dem zweiten Teil gelesen werden.
Auch dieser Teil steckt voller spannender und lustiger Situationen und es macht einfach Spaß den Manga zu lesen. Aber es gibt auch einige intime und süße Momente. Auf jeden Fall passt das Cover auch super! Nur muss ich sagen, dass mir das gelb als Hintergrund nicht gefallen hat, da die Figur auf dem Cover lila trägt und meiner Meinung nach passen lila und gelb nicht zusammen.
Ich habe insgesamt 4 von 5 möglichen Sternen vergeben und wenn ihr näheres zu meiner Meinung wissen wollt, dann schaut bei meiner Rezension vorbei.

Den nächsten Manga, den ich gelesen habe war "Yamada-kun & the 7 Witches" (4) von Miki Yoshikawa (192 Seiten).
Auch diesen Manga fand ich auch super, nur muss ich sagen, dass er ziemlich viele perverse Anspielungen hat und man auch nackte Haut sieht. Dennoch liegt der Fokus auf dem Finden der weiteren Hexen, die an der Schule existieren. Die Freunde stoßen aber immer wieder auf Probleme, die ihnen teilweise von anderen in den Weg gelegt werden. aber ich hatte extrem viel Spaß beim Lesen und auch diesem Teil habe ich insgesamt 4 von 5 möglichen Sternen gegeben.

"Yamada-kun & the 7 Witches" (5) von Miki Yoshikawa (192 Seiten) war der letzte Teil der Reihe den ich im Juni gelesen habe und ich muss sagen, dass dieser Teil bis jetzt mit Abstand der Spannendste in der Reihe war und mir daher am Besten gefallen hat.
Das Ende bringt auch noch eine kleine Überraschung mit sich, die mich extrem schmunzeln lassen hat. Aber auch wie die anderen Bände hatte dieser ein offenes Ende und natürlich will man unbedingt weiter lesen, weil man wissen will was als nächstes passiert. Das Gute an dem Manga ist, dass es immer eine kleine Vorschau auf den nächsten Teil gibt.
Dieser Band hat von mir 5 von 5 möglichen Sternen bekommen.
"Hetalia - World Stars" (1) von Hidekaz Himaruya (148 Seiten) war mal etwas anders als die anderen Mangas, die ich zuvor gelesen habe.
Vielleicht kennt ihr ja den Anime dazu, aber die, die nicht wissen, worum es geht: in diesem Manga sind die Länder Menschen und diese Personen tragen die Klischees der jeweiligen Länder mit sich, da heißt Italien ist ein riese Macho, während Deutschland unbedingt seine Stärke zeigen will. Auf jeden Fall lernt man extrem viele geschichtliche Fakten über das jeweilige Land, was ich echt cool finde, da ich es liebe während dem Lesen etwas zu lernen. Aber ich muss sagen, dass ich manchmal Probleme beim Lesen hatte, da die Anordnung echt komisch ist. Daher gebe ich 4 von 5 Sternen.
"Yona - Prinzessin der Morgendämmerung" (2) von Mizuho Kusanagi (192 Seiten) musste ich natürlich auch lesen, da ich den ersten Teil schon extrem gut fand.
Nicht nur der erste Teil war toll, sondern auch der zweite und in das Cover habe ich mir natürlich sofort verliebt. Vor allem, weil die Farben so schön miteinander harmonieren. Yona sticht mal wieder mit ihren roten Haaren heraus.
Die Spannung hält sich bis zum Ende und es endet in einem riesen Cliffhanger. Ich war definitiv froh, dass ich den nächsten Teil schon bei mir hatte.
Auf jeden Fall habe ich 5 von 5 möglichen Sternen vergeben.

Der dritte Teil von "Yona - Prinzessin der Morgendämmerung" (192 Seiten) von Mizuho Kusanagi habe ich direkt hinter her gelesen, weil ich natürlich wissen musste wie es weiter geht.
Und ich wurde auch dieses Mal nicht von dem Manga enttäuscht. Auch dieser Teil ist extrem spannend und man findet raus wieso der Manga dem Genre Fantasy zugeordnet ist und das ist einfach genial, denn dadurch bekommt man Lust auf mehr. Man will wissen was als nächstes passiert.
Auch das Cover von diesem Teil ist wunderschön. Jedoch war ich ein paar Mal irritiert, da der Drache aussieht wie eine zwei und ich immerzu denke, dass es der zweite Teil ist.
Auf jeden Fall habe ich auch hier 5 von 5 Sternen vergeben.
"Yona - Prinzessin der Morgendämmerung" (4) von Mizuho Kusanagi (192 Seiten) hab ich noch am selben Tag wie Band zwei und Band drei gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen und unbedingt wissen musste was als nächstes passiert.
Zu dem Cover von diesem Teil muss ich sagen, dass es einfach total süß und knuffig ist. Beim ersten Anblick muss man einfach schmunzeln.
Der Inhalt ist mal wieder echt spannend und daher liest man den Manga an einem Stück. Ich muss sagen, dass ich jedes Mal erstaunt bin wie viel Detail in den Zeichnungen vorhanden ist!
Auch der vierte Band bekommt von mir 5 von 5 möglichen Sternen.

Der letzte Manga und das letzte was auf meinem Lesemonat Juni Stapel war ist "Yona - Prinzessin der Morgendämmerung" (5) von Mizuho Kusanagi und zu dem Zeitpunkt als ich ihn gelesen habe war er der neuste Teil, der erschienen ist. Inzwischen gibt es schon einen sechsten Teil, den ich aber noch nicht gelesen habe.
Ich muss sagen, dass die Cover dieses Mangas einfach alle wunderschön sind. Bei diesem Teil gefallen mir die Blumen oben in den Ecke am meisten, da sie das ganze Cover schön abrunden.
Auch die Spannung hält sich in diesem Teil bis zum Ende un der Cliffhanger am Ende hat mir gar nicht gepasst, weil der sechste Teil zu dem Zeitpunkt noch nicht draußen war.
Dieser Teil hat auch 5 von 5 Sternen von mir bekommen.

So, ihr Lieben, das wars auch schon mit meinem Lesemonat Juni und es tut mir echt Leid, dass er erst so spät kam. Aber ich habe einfach nicht die Zeit gefunden den Post zu schreiben. Ich habe kein wirkliches Highlight oder einen Monatsflop. Auf jeden Fall freue ich mich schon die Manga Reihen fortzusetzen.
Schreibt mir doch in die Kommentare, ob ihr eins der obigen Bücher oder Mangas schon gelesen habt. Wenn ja, dann erzählt mir doch wie ihr diese fandet. Und mich würde auch interessieren was ihr so im Juni gelesen habt.
Eure szebra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen