Donnerstag, 29. August 2019

"Once Upon a Time in Hollywood" [Filmrezension]

Zum Film

Titel: Once Upon a Time in Hollywood
Originalsprache: Englisch
Genre: Comedy/Drama/Western/Crime/Action
Dauer: 2h 40min
Regisseure: Quentin Tarantino
Erscheinungsdatum: 15. August 2019
Altersfreigabe: FSK16

Inhalt

1969: Die große Zeit der Western ist in Hollywood vorbei. Das bringt die Karriere von Western-Serienheld Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) ins Straucheln. Der Ruhm seiner Hit-Serie „Bounty Law“ verblasst mehr und mehr. Gemeinsam mit seinem Stuntdouble, persönlichen Fahrer und besten Freund Cliff Booth (Brad Pitt) versucht Dalton, in der Traumfabrik zu überleben und als Filmstar zu neuem Ruhm zu gelangen. Als ihm Filmproduzent Marvin Schwarz (Al Pacino) Hauptrollen in mehreren Spaghetti-Western anbietet, lehnt Rick ab – er will partout nicht in Italien drehen und von dem Sub-Genre hält er auch nichts. Stattdessen lässt er sich als Bösewicht-Darsteller in Hollywood verheizen und wird regelmäßig am Ende des Films von jüngeren, aufstrebenden Stars vermöbelt. Während die eigene Karriere stockt, zieht nebenan auch noch der durch „Tanz der Vampire“ und „Rosemaries Baby“ berühmt gewordene neue Regiestar Roman Polanski (Rafal Zawierucha) mit seiner Frau, der Schauspielerin Sharon Tate (Margot Robbie), ein. Derweil will Cliff seinem alten Bekannten George Spahn (Bruce Dern) einen Besuch in seiner Westernkulissenstadt abstatten. Dort hat sich inzwischen die Gemeinde der Manson-Familie eingenistet. Mit Pussycat (Margaret Qualley) hat der Stuntman schon Bekanntschaft gemacht … (Quelle)

Mittwoch, 7. August 2019

"Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" von Lena Kiefer [Rezension]

"Es gibt Tage im Leben, da gelingt alles. Die schwierigsten Prüfungen, die unmöglichsten Aufgaben, die wahnwitzigsten Pläne. Was man auch anfasst, es wird zu Gold."*

Inhalt 

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht 

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Monatsrückblick März [2019]


Willkommen zurück auf meinem Blog! 

Nach gefühlter Ewigkeit bin ich wieder einmal dazu gekommen einen Post zu schreiben, weil ich endlich mal kein schlechtes Gewissen haben muss, dass ich eigentlich lernen sollte. Denn die Klausurenphase liegt hinter mir und ich bin etwas entspannter, aber nicht allzu entspannt. Wieso erzähle ich euch vielleicht im Oktober oder November. Mal sehen. Es hat jedenfalls noch Zeit und ehrlich gesagt muss ich auch nicht alles hier im Internet über mein Leben preisgeben. 
Jedenfalls haben wir zwar schon August, aber für den "Monatsrückblick März" ist es dennoch nicht zu spät. Macht euch darauf gefasst, dass in den nächsten Wochen einige Posts folgen werden, die eigentlich hätten in den letzten Monaten kommen müssen. Aber irgendwie ging alles drunter und drüber und meine Motivation hat gefehlt, weshalb ich es erst einmal gelassen habe. Aber nun zu den heißen News aus dem März!

Freitag, 28. Juni 2019

Lesung mit Silke Amberg und ihr Buch "Ich gehe"

Am 20. Juni 2019 hat im Rahmen der Countdown-Wochen des CSD Freiburg eine Lesung mit Silke Amberg im Jos Fritz Café stattgefunden. Sie hat aus ihrem Buch "Ich gehe" gelesen und vielleicht habt ihr bereits in meiner Instagram-Story gesehen, dass ich bei dieser Lesung war, da ich ein paar Eindrücke mit euch geteilt hatte. Ich habe beschlossen einen Blogbeitrag dazu zu machen, da mir die Lesung sehr nah ging. Viel Spaß beim Lesen und wer weiß, vielleicht greift ihr auch bald zu dem Buch "Ich gehe".

Sonntag, 21. April 2019

"Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales" [Filmrezension]

Zum Film

Titel: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache
Originaltitel: Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales
Originalsprache: Englisch
Genre: Fantasy/Action
Dauer: 2h 33m
Regisseure: Joachim Rønning, Espen Sandberg
Erscheinungsdatum: 25. Mai 2017
Altersfreigabe: FSK 12

Inhalt

Captain Jack Sparrow stolpert unversehens in ein neues Abenteuer, als eine Truppe Geisterpiraten unter der Führung von Sparrows erklärtem Todfeind Captain Salazar das Teufelsdreieck verlässt, in dem sie bislang festgehalten wurde. Salazar und seine Crew sinnen auf Rache an allen lebenden Piraten und wollen sie töten, allen voran Captain Jack. Diesem bleibt nur eine Möglichkeit, sich aus der brenzligen Situation herauszuwinden: Er muss Poseidons magischen Dreizack finden, der ihm die Herrschaft über die Weltmeere verleiht und mit dem er Salazar in die Schranken weisen kann. Auf der Suche danach trifft er zum einen auf die junge Astronomin Carina Smyth, die ebenfalls den Dreizack finden will, um sich in der von Männern dominierten Welt der Wissenschaft beweisen zu können, sowie auf den jungen Seemann Henry Turner, der versucht, seinen Vater zu finden. Dieser ist allerdings mit einem Fluch belegt, der ein solches Zusammentreffen verhindert – und Captain Jack kennt Henrys Vater nur zu gut … (Quelle)

"Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" von Leigh Bardugo [Rezension]

"Die Worte ihrer Mutter Hippolyta klangen Diana in den Ohren, als sie an der Startlinie stand und leicht auf den Zehenspitzen auf und ab wippte."*

Inhalt

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte … 

Montag, 18. März 2019

Ophelia Scale Day | KI? Nein, danke!


*Hallöchen ihr Lieben!

heute stelle ich euch ein ganz besonderes Buch zusammen mit einigen anderen Bloggern vor. Es geht um "Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" von Lena Kiefer, welches heute bei cbj erschienen ist. Dran bleiben lohnt sich übrigens, denn am Ende gibt es für euch etwas zu gewinnen.
 Im Titel habt ihr sicherlich "Ophelia Scale Day" und "KI" gelesen und bevor der Klappentext zu dem Buch kommt, kläre ich euch bezüglich dieser zwei Begriffe auf. Ersteres heißt dieses Format, sprich alle anderen Blogger haben ihren Beitrag auch heute gepostet und ihr könnt daher auch gleich bei ihnen vorbei schauen. Ich werde sie unten verlinken. Des Weiteren werden alle im Banner genannten Blogger über Themen rund um das Buch schreiben. Ich habe mich für das Thema "KI" sprich Künstliche Intelligenz entschieden. Aber nun der Klappentext: