Freitag, 4. August 2017

Yamada-kun & the 7 Witches (5) by Miki Yoshikawa [Rezension]

"Du kannst also vorhersehen was mit dir direkt zu tun hat?"

Inhalt

Yamada-kun und seine Freunde versuchen alles, um den Brand an der Schule, den die Hexe Maria Sarushima in der nahen Zukunft vorhergesehen hat, zu verhindern! Wer aber ist die andere Person, die am Ort des Geschehens anwesend sein wird? Und wie lässt sich diese Zukunft nun verändern? Ob der Brand abgewendet werden kann, hängt voll und ganz von den weiblichen Reizen Yamada-kuns ab!

Meine Meinung

Meiner Meinung nach ist dies der spannendste Teil der Reihe bis jetzt, da Ryu und seine Freunde diesmal die Zukunft verhindern müssen. Die Hexe Maria hat man schon Ende des vierten Teils kennen gelernt und neben Urara gefällt sie mir am Besten. Die Beiden sind bis jetzt meine Lieblingscharaktere und ich finde auch, dass sie eine coole Hexenkraft haben. Der wer würde nicht gerne den Körper mit anderen tauschen wollen oder in die Zukunft sehen.
Auf jeden Fall hab ich diesen Teil wieder in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach wissen musste wie es weiter geht und ob der Club für paranormale Phänomene es schafft die Zukunft zu verändern.
Was ich auch super fand, ist, dass Urara und Ryu sich etwas näher gekommen sind, auch wenn sie so verschieden sind. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es im sechsten Teil weiter geht, denn am Ende hatte man schon eine kleine Vorschau auf den nächsten Teil und man weiß auch schon wer die nächste Hexe ist.

Bewertung

Ich gebe diesem Teil 4 von 5 möglichen Sternen, da mir für fünf Sterne das gewisse Etwas gefehlt hat.
Eure szebra

Zum Manga

Titel: Yamada-kun & the 7 Witches (Band 5)
Autorin: Miki Yoshikawa
Verlag: Carlsen Manga
Preis: 5.95€ (TB)
Seiten: 192 
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Autorin

Miki Yoshikawa debütierte 2003 mit dem Kurz-Manga Glory Days in Kodanshas Magazine Special (u. a. KageTora) und war einige Zeit als Assissentin von Fairy Tail-Manga-ka Hiro Mashima tätig. Neben anderen kurzen Projekten erschien 2005 ihre Geschichte Yankee-kun to Megane-chan im Shonen Magazine Wonder, aus der Yoshikawa-san im Folgejahr ihre gleichnamige Reihe (auch bekannt unter dem englischen Titel: Flunk Punk Rumble) für das Weekly Shonen Magazine (u. a. Fairy Tail) entwickelte. Die Shonen-Rom-Com rund um den jugendlichen Rowdy Daichi und seine bebrillte Klassensprecherin Hana, die ebenfalls eine kriminelle Vergangenheit hat, füllt insgesamt 23 Bände und wurde 2010 als zehnteiliges TV-Drama umgesetzt.
Nach dem Abschluss von Yankee-kun to Megane-chan startete die Manga-ka im Februar 2012 mit Yamada-kun and the Seven Witches gleich den nächsten Highschool-Comedy-Hit, der seit 2014 bei Carlsen Manga auf Deutsch erscheint (s. AnimaniA 5/2014). Die turbulente Bodyswitch-Story rund um den Nichtsnutz Ryu, der herausfindet, dass er per Kuss mit einer anderen Person die Körper tauschen kann, zählt bislang 22 Bände und über 3,5 Millionen verkaufte Exemplare. 2013 erhielt die Reihe eine achtteilige Live-Action-Adaption. Darüber hinaus produzierte die Anime-Schmiede LIDEN FILMS (u. a. The Heroic Legend of Arslan) nach zwei Yamada-kun and the Seven Witches-OVAs, die den japanischen Manga-Bänden 15 (2014) und 17 (2015) beilagen, auch eine zwölfteilige TV-Serie (s. AnimaniA 5/2015), die hierzulande als OmU-Stream bei Crunchyroll verfügbar ist. (Quelle)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen