Donnerstag, 31. August 2017

Ein Kuss aus Sternenstaub by Jessica Khoury [Rezension]

"Wie jeder Wunsch hat der verbotene Wunsch seinen Preis."

Inhalt

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

Meine Meinung

In diesem Buch geht es um die Dschinny Zahra, deren Lampe vom Dieb Aladdin entdeckt wird. Nach hunderten von Jahren kann Zahra ihre Lampe endlich verlassen und schnell stellt sie fest, dass ihr "Besitz" illegal ist. Um nicht entdeckt zu werden, verwandelt sie sich in ein Mädchen und da Aladdin die Lampe gefunden hat und nun ihr Gebieter ist, muss Zahra ihm seine drei Wünsche erfüllen. Als der König der Dschinn ihr ein Angebot macht, das ihr ihre Freiheit wieder geben soll kann Zahra nicht nein sagen und die Aufgabe, die zu erfüllen ist scheint auch nicht so schwer. Aber dann merkt sie nach und nach, dass sie sich in Aladdin verliebt, jedoch würde sie damit die wichtigste Regel der Dschinn brechen. Nun muss Zahra entscheiden was ihr wichtiger ist: ihre Freiheit oder die Liebe zu Aladdin...

Ich bin verliebt in dieses Buch und kann nur sagen, dass man es in meinen Augen gelesen haben sollte. Bevor ich mit der Rezension los lege möchte ich mich zum Cover und Titel äußern. Ich finde der Titel "Ein Kuss aus Sternenstaub" klingt so geheimnisvoll, aber nachdem ich das Buch jetzt gelesen habe finde ich, dass der Englische Titel ("The Forbidden Wish") viel besser passt, da dieser verbotene Wunsch eine sehr wichtige Rolle in dem Buch spielt. Dennoch habe ich kein Problem damit, dass der deutsche Titel so anders ist, denn dadurch wird einem nicht zu viel über den Inhalt verraten. Das Cover ist einfach nur traumhaft. Wenn ich normalerweise ein Rezensionsexemplar anfrage lese ich mir den Inhalt genau durch und eigentlich auch noch die Leseprobe hinter her. Aber hier hat mich einfach das Cover so begeistert, dass ich mir dachte: "Navika, das musst du anfragen!" Ich finde einfach, dass das Gold der Schrift und das Blau im Hintergrund perfekt harmonieren und einem sofort auffallen, weil es so schön aussieht. Das Mädchen im Hintergrund rundet das ganze nochmal ab und man denkt sich nur: "Dieses Buch muss in meinem Regal stehen."
So, nun zum Inhalt. Der Klappentext verspricht schon einiges und ich finde es echt toll, dass keine Namen genannt werden und das "Er" und "Sie" in Großbuchstaben da stehen. Dadurch ist das ganze Anonym und als Leser will man unbedingt mehr über diese Charaktere erfahren, was man dann auch ziemlich schnell tut, wenn man anfängt das Buch zu lesen. 
Man wird ins unmittelbare Geschehen geworfen und liest aus der Sicht der Dschinny Zahra, die die Geschichte einer anderen Person erzählt, die sie "Habiba" nennt. Wer diese Person ist erfährt man im Laufe der Geschichte, aber dadurch, dass es auf diese Art und Weise geschrieben war, hatte man das Gefühl enger mit dem Buch verbunden zu sein und auch als Leser mit einbezogen zu werden, was ich echt toll fand. Denn es war ganz anders als die Bücher, die ich sonst lese. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass man etwas über die arabische Kultur liest, denn die Autorin hat sehr gut beschrieben welche Kleider die Charaktere getragen haben. 
Zahra ist die Protagonistin des Romans und man gewinnt sie eigentlich von Anfang an lieb. Sie strahlt einfach etwas so sympathisches aus, dass man sie gar nicht nicht mögen kann. Aber man merkt auch, dass sie etwas verbirgt und man will unbedingt herausfinden, was genau sie verbirgt, weshalb man das Buch schlecht wegelegen kann. Denn zwischendrin gibt es etwas dunklere Seiten, die ihre Geschichte erzählen. Natürlich will man als Leser diese Stellen so schnell wie möglich erreichen und es macht einen einfach wahnsinnig, dass diese so weit auseinander liegen. Aber ich muss sagen, dass es sich nach einiger Zeit gelegt hat, denn man einfach so sehr vertieft in die Hauptstory, dass man vergisst, dass es nebenbei eine andere Geschichte gab. Aladdin, der Zahras Lampe findet, ist ein Dieb, der ihre Liebe nur mit Hilfe eines Rings gefunden hat, der ihr zugeflüstert hat die Lampe zu suchen. Man gewinnt ihn auch sofort lieb, auch wenn er ziemlich oft unüberlegt handelt und ziemlich naiv ist. Aber irgendwie konnte ich nicht anders und habe mich mit Zahra zusammen auch in ihn verliebt. Ein neuer Bookish-Boyfriend für die ellenlange Liste!
Übrigens finde ich, dass die Autorin ihre Idee sehr gut umgesetzt hat, denn man hat das richtige Maß an Spannung und Action. Auch der Fantasy-Aspekt ist nicht zu unrealistisch, da er auf Märchen basiert und nachdem ich ein paar kleine Nachforschungen angestellt habe, habe ich gemerkt, dass die Autorin sich sehr genau über die verschiedenen Dschinn informiert hat, was wiederum zeigt, dass die Autorin sich nicht einfach so hingesetzt hat und das Buch geschrieben hat.
Auf jeden Fall war ich von Anfang bis hinten begeistert, weil ich das Buch einfach kaum wegelegen konnte und ich würde es jeder Zeit wieder lesen.

Bewertung

Ich kann euch "Ein Kuss aus Sternenstaub" von Jessica Khoury nur ans Herz legen und gebe daher auch 5 von 5 möglichen Sternen.
Eure szebra

P.S.: Falls ihr das Buch schon gelesen habt, dann schaut bei diesem Quiz vorbei. Da könnt ihr herausfinden welcher der Buchcharaktere am Besten zu euch passt. Ich hatte folgendes Ergebnis:

You are ROSHANA, the great queen who ruled a vast empire 500 years ago. You can rise above any situation, and are a phenomenal leader and forger of peace. Rather than slay your enemies (which you’re fully capable of doing) you befriend them. You aren’t afraid to tear down barriers and bring people together, even at the risk of your own well-being.

Zum Buch

Titel: Ein Kuss aus Sternenstaub
Originaltitel: The Forbidden Wish
Autorin: Jessica Khoury
Aus dem Englischen von: Gabriele Haefs
Verlag: cbj-Verlag
Preis: 9.99€ (TB); 8.99€ (eBook)
Seiten: 448
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Autorin

Jessica Khoury ist syrisch-schottischer Abstammung und wollte schon als kleines Mädchen nichts lieber, als mal Autorin zu werden. Inzwischen hat sie ihr Ziel erreicht und widmet sich ausschließlich dem Schreiben. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden umgeben von massenhaft Büchern und schönen Schuhen in South Carolina.

Ein großer Dank geht an den cbj-Verlag, der mir das Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat!

Kommentare:

  1. Guten Morgen! :)

    Ich war ebenso begeistert von diesem Buch wie du! Seit langem wieder ein Highlight, welches ich sehr genossen habe. Vielen Dank auch für die Verlinkung zum Quiz. Das werde ich gleich ausprobieren. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina,

      du musst mir unbedingt sagen, wer bei dir bei Quiz heraus kam. Ich bin gespannt :)

      Liebe Grüße
      Navika

      Löschen
  2. Hallo Navika,
    da ich dir ja schon auf Insta folge, dachte ich, ich schaue auch mal auf deinem Blog vorbei und lasse bei der Gelegenheit ein Abo da :-)

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und ich fand es wirklich schade, dass es nur ein Einzelband ist. Gerne wäre ich noch öfters in diese Welt abgetaucht.

    Liebe Grüße
    Tanja von Weinlachgummi´s Naschtüte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Da kann ich dir nur zustimmen. Ich finde es einerseits schade, aber andererseits auch gut, da wir dann erstens nicht auf die folgenden Bände warten müssen und zweitens besteht nicht die "Gefahr", dass andere Bände enttäuschend sind.
      Ich muss unbedingt auch mal bei deinem Blog vorbei schauen.

      Liebe Grüße
      Navika

      Löschen