Montag, 27. März 2017

Navina Monday #3

Hallöchen ihr Lieben♥


Heute ist wieder Montag und es mal wieder Zeit für Navina Monday und wenn ihr noch nicht wisst was das ist, dann geht auf die Navina Monday Seite (ist verlinkt) und schaut euch den ersten Post an. Dann wisst ihr Bescheid☺
Auf jeden Fall sind wir auch heute mit einem anderen Thema am Start. Dieses Thema ist eher ein #booknerdproblem , das garantiert jeder von euch irgendwann mal erlebt beziehungsweise erfahren hat. Ich weiß zwar nicht wie das bei euch ist, aber mich stört es wahnsinnig und ich hasse dieses Problem so was von (da spricht wieder der Booknerd aus mir😅😅 Aber bevor ich hier weiter um den heißen Brei herum rede sage ich euch einfach, was das heutige Thema ist:

Leseflauten und wie wir damit umgehen😉

Aber bevor ich mich hier ausführlich damit auseinander setze, hier noch eine kleine Definition, was eine Leseflaute überhaupt ist. Denn schließlich wollen wir den Nicht-Buchnerds auch eine Chance geben diesen Post zu verstehen:

Wenn eine Person eine Leseflaute hat fängt sie immer wieder Bücher an und bricht diese ab und kann den Grund dafür nicht wirklich nennen. Man hat keine Lust zu lesen. Zutreffen tut dies auf eine Person, die normalerweise gerne liest, aber wenn sie eine Leseflaute hat ist die ganze Lust und Freude verschwunden und man schafft es kaum ein Buch in die Hand zu nehmen.

So, ich glaube ihr habt jetzt verstanden was eine Leseflaute ist und wenn nicht, dann fragt mich einfach in den Kommentaren. Ich erkläre es gerne noch einmal😁 Aber jetzt zu dem eigentlichen Thema und weg von meinem Gelaber. Viel Spaß beim Lesen!💖💖

1. Wie entsteht eine Leseflaute bei dir?

Dafür gibt es verschiedene Auslöser, aber oft entsteht eine Leseflaute bei mir, wenn ich wenig Zeit zum Lesen habe. Zum Beispiel erst letztens während meinem Orientierungspraktikum an der Schule, von dem ich euch schon auf instagram erzählt habe. Ich kam von der Schule heim und hatte Lust auf gar nichts. Obwohl ich lesen wollte konnte ich mich dazu nicht aufraffen, weil ich meine freie Zeit lieber mit entspannen genutzt habe. So ähnlich läuft es auch in anderen Situationen ab, wenn ich wenig Zeit habe oder sehr viel lernen muss. Aber manchmal löst auch ein Buch eine Leseflaute bei mir aus. Vor allem Bücher, die extrem langatmig sind und mir nicht gefallen. Ich versuche meistens mich nicht durch zu quälen, aber leider klappt das nicht immer, weil ich oft die Hoffnung habe, dass es besser wird.

2. Was tust du gegen eine Leseflaute?

Es gibt eigentlich zwei Sachen, die ich hauptsächlich mache: zum einen nehme ich mir ein Buch, von dem ich weiß, dass es echt gut ist in die Hand und fange an dieses zu lesen. Meistens ist es ein Buch, dass ich schon kenne und welches mir echt gut gefallen hat oder aber auch ein Buch, dass ich unbedingt lesen will. Das hilft sehr oft, aber leider nicht immer. Manchmal brauche ich dann tatsächlich eine Pause vom Lesen. Das passiert dann, wenn ich mehrere Bücher direkt hintereinander gelesen habe und ich muss sagen, dass diese Lesepause manchmal echt gut, weil ich danach noch mehr Lust habe zu lesen.

3. Wie beugst du Leseflauten vor?

Eine Leseflaute lässt sich nicht immer vermeiden, aber was ich versuche durchzusetzen, ist, dass ich mich nicht an ein Buch fest klammere. Damit meine ich, dass ich weiter lese, obwohl ich es schrecklich finde. Klar, in manchen Fällen wird es besser, aber es gibt auch andere Fälle, in denen es dann nicht besser wird und bei sowas besteht halt die Gefahr sich in eine Leseflaute zu stürzen.

4. Hast du irgendwelche Tipps für alle Booknerds da draußen was Leseflauten betrifft? Wenn ja, welche?

Ja, habe ich😁💖 Klammert euch nicht zu sehr ein Buch. Wenn ihr merkt, dass ihr schwer voran kommt, dann legt es zur Seite und lest ein anderes Buch. Wenn ihr wieder Lust auf dieses andere Buch habt, dann lest es. Macht euch einen Anti-Leseflaute-Bücherstapel, auf dem eure Lieblingsbücher, aber auch Bücher liegen, die ihr unbedingt lesen wollt und von denen ihr nur Positives gehört habt. Bei einem hohen SUB 📚 sollte das ganz gut funktionieren, aber wenn ihr gar keinen SUB habt, dann packt einfach eure Lieblingsbücher drauf. Und Achtung: wenn ihr beschließt nicht zu lesen, um aus der Leseflaute rauszukommen, dann macht diese Pause nicht zu lang! Höchstens zwei bis drei Wochen. Bei mehr Wochen besteht die Gefahr, dass ihr monatelang nicht zum Lesen kommt!

Tjaaa, das wars. Ich hab irgendwie so abrupt geendet, aber das ist typisch Navika.😅😅 Auf jeden Fall könnt ihr euch auf die Schulter klopfen, wenn ihr es bis hier hin geschafft habt. Herzlichen Glückwunsch!🎉🎉 Vergesst nicht bei Mina vorbeizuschauen und ihren Beitrag über Leseflauten zu lesen💖 Falls ihr irgendwelche Vorschläge oder Wünsche für einen kommenden Navina Monday habt, dann ab in die Kommentare damit.😉 Und bevor ich es vergesse: nächste Woche wird es sexy im Navina Monday 💗 Vorbeischauen lohnt sich daher auf jeden Fall, ihr Lieben!

Dann wünsche ich noch einen schönen Rest-Montag und vergesst nicht, dass schon am Samstag der erste April ist!🎉🎉
Eure szebra 💖

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen