Dienstag, 31. Januar 2017

Lesemonat Januar [2017]


Hallöchen ihr da draußen ♥

Heute ist schon der letzte Tag im Januar, was wieder einmal zeigt wie schnell die Zeit vergeht.
Ich schreibe am Freitag schon meine allererste Prüfung an der Uni und ich habe echt Angst davor. Aber was mich irgendwie motiviert, ist, dass ich das erste Semester fast geschafft habe. Zwar fehlt noch der Hauptteil, was ja die Prüfungen sind, aber dennoch, habe ich ziemlich viel hinter mir, worüber ich echt froh bin☺

Das Lesen ist bei mir diesen Monat nicht zu kurz gekommen. Zwar habe ich meinen SUB um ein paar Bücher kleiner gemacht, aber das hat im Endeffekt nicht sehr viel gebracht, da diesen Monat sechs neue Bücher und noch ein Hörbuch auf meinem SUB gelandet sind. (So viel zu dem Neujahrsvorsatz dieses Jahr
weniger Bücher zu kaufen. Es war ja von Anfang an klar, dass ich es nicht schaffe, aber was solls. Das Jahr hat ja noch elf weitere Monate☺)
Auf jeden Fall habe ich diesen Monat insgesamt fünf Bücher gelesen. (Welche das sind folgt gleich) Ich habe insgesamt 1832 Seiten gelesen, was dann 59,1 Seiten pro Tag macht. Ein Ergebnis, mit dem ich zufrieden bin.☺

Bücher Nummer 1&2 waren "Girl Online going solo" (352 Seiten) und "Solo für Girl Online"(416 Seiten). Ich weiß, dass es das gleiche Buch ist, aber das eine ist halt auf Englisch und das andere eben auf Deutsch. Es stand halt beides auf meinem SUB und ich dachte mir: Wieso nicht?
Ich hab dem Buch auf jeden Fall 4 von 5 Sternen gegeben und falls ihr erfahren wollt wieso, dann klickt einfach auf die Titel oben. So kommt ihr nämlich zu den Rezensionen.
Kleine Anmerkung: Die eine Rezension ist auf Deutsch und die andere auf Englisch. Im Endeffekt steht das Gleiche drin, nur eben auf zwei verschiedenen Sprachen. Sucht euch einfach aus, was ihr lieber lesen wollt.
Was ich nur sagen kann, ist, dass die Girl-Online-Bücher von Zoe Sugg eher eine einfache Lektüre für zwischendurch sind. Außerdem gefallen sie nicht jedem, weshalb ich die Leseprobe empfehle, bevor ihr los rennt, um euch das Buch zu holen. Es ist teilweise echt kitschig und klischeehaft. Wenn ihr so was nicht lesen könnt, dann empfehle ich eher die Finger von diesen Büchern zu lassen.

Buch Nr. 3 war "Evolution - Die Stadt der Überlebenden" von Thomas Thiemeyer (360 Seiten). Ich habe dieses Buch auf eine Empfehlung hin gelesen und ich war echt begeistert, weshalb ich 5 von 5 möglichen Sternen vergeben habe.
Ich habe schon ziemlich lang kein Buch mehr gelesen, welches mich so überzeugen konnte und so sehr zum Nachdenken angeregt habt. Ihr glaubt nicht wie oft meine Gedanken abends vor dem Schlafen gehen zu der Thematik von diesem Buch gewandert sind. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, da der erste ja in einem Cliffhanger geendet hat und ich natürlich sofort erfahren muss wie es weiter geht.
Ich denke aber dennoch, dass dieses Buch nicht jedermanns Sache sein wird, da man sich für die Thematik, was ja größtenteils Evolution und Überleben ist (wie der Titel es schon sagt^-^). Meiner Meinung nach muss man sich erst für so ein Thema begeistern können. Und an alle, die diese Thematik nicht interessiert, aber dennoch neugierig geworden sind: Ein Hoch auf Leseproben. ☺

Buch Nr.4 war dieses wunderschöne Buch rechts. "Dein Auftritt, Prinzessin!" von Meg Cabot (256 Seiten), welches ja der vierte Teil der Plötzlich-Prinzessin-Reihe ist. Ich habe alle Bücher vor Ewigkeiten gelesen und ehrlich gesagt den Großteil wieder vergessen. Ich könnte euch den groben Verlauf schildern, aber wüsste nicht mehr alle Einzelheiten. Außer vom letzten Teil: da weiß ich noch ziemlich genau was passiert. Natürlich weiß ich jetzt auch, was genau im vierten Teil passiert, da ich diesen ja erst letzten Freitag gelesen habe.☺
Ich musste auf meine Mutter warten und habe deshalb beschlossen in die Bibliothek zu gehen. Dort wollte ich dann erst lernen, aber irgendwie waren alle Lehrbücher ausgeliehen, die einen Nutzen für mich hatten. Deshalb bin ich dann zu den Jugendbüchern gegangen und hab geschaut, was ich lesen kann, was nicht allzu lang dauert. Als ich dann dieses Buch gesehen habe, konnte ich nicht anders. Ich wurde irgendwie nostalgisch und somit ist es darauf hinaus gelaufen, dass dieses Buch in meinem Lesemonat landet.☺

Buch Nr. 5 und somit das letzte Buch, was ich diesen Monat gelesen habe ist "Spinnenkuss" von Jennifer Estep (448 Seiten).
Diesem Buch gebe ich 5 von 5 möglichen Sternen, da es mich echt begeistern konnte. Genaueres könnt ihr wie immer in meiner Rezension nachlesen.
Auf jeden Fall war "Spinnenkuss" mein erstes Buch von Jennifer Estep und irgendwie bin ich echt glücklich darüber, dass ich ihren Schreibstil so toll finde, da ich eigentlich ja als erstes die Mythos Academy Bücher lesen wollte. Aber jetzt ist es doch der erste Teil der Elemental Assasin Reihe geworden und ich bin schon total gespannt auf die restlichen Bände. Ich hoffe nämlich echt, dass diese genau so gut sind.
Wenn ihr Lust habt Fantasy zu lesen und dabei auch noch zu lachen, dann kann ich dieses Buch echt weiterempfehlen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es ein gelungener Lesemonat war. Mein Highlight war definitiv "Spinnenkuss" von Jennifer Estep. Einen Monatsflop hatte ich nicht.
Nun seid ihr an der Reihe: Was habt ihr diesen Monat gelesen? Eure Highlights/Flops? Kennt ihr eins der Bücher, die ich gelesen habe? Wenn ja, wie fandet ihr sie?
Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir eine dieser Fragen beantworten würdet. Ansonsten wünsche ich euch einen guten Start in den Februar♥
Eure szebra

1 Kommentar:

  1. Von Girl Online bin ich auch ganz begeistert und werde demnächst alle Teile noch einmal lesen :) Von Jennifer Estep habe ich bisher noch nichts gelesen, bei mir wird es aber die Black Blade Reihe sein, an die ich mich zuerst heranwage ;) Hoffe du hast einen schönen Lesemonat im Februar. Liebe Grüße, Nadja ♥

    AntwortenLöschen