Donnerstag, 6. Oktober 2016

Talon by Julie Kagawa - Rezension

 "Glitzernde Dinge gefielen mir einfach, das lag mir im Blut."
 
Inhalt
 
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis:
Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …
 
Meine Meinung
 
In dem Buch geht es um die 16-jährige Ember, die ein Drache ist. Da die Drachenpopulation sehr weit zurückgegangen ist, leben sie Undercover in Menschengestalt, in dem sie sich unter die Menschen mischen und versuchen so normal wie möglich zu sein. Aber das ist nicht so einfach, da die Drachen einen großen Feind haben: die Krieger des St. Georgs Orden. Ember verbringt ihren Sommer in Kalifornien, bevor ihre Ausbildung bei Talon, der Drachenorganisation, beginnen soll. Während ihres Sommers lernt sie Garret kennen. Aber sie weiß nicht, dass dieser ein Georgskrieger ist und er weiß nicht, dass Ember der Drache ist, wegen dem er nach Kalifornien gekommen ist...
 
Dieses Buch ist definitiv besser als die anderen Bücher von Julie Kagawa, die ich bis jetzt gelesen habe. Das liegt vor allem an der Thematik, da es hier um Drachen geht und ich vorher noch kein Buch gelesen habe, in dem ein Drache der/die Protagonist/in war.
Julie Kagawas Schreibstil konnte mich in diesem Buch wieder in den Bann ziehen und es war echt schwer das Buch wegzulegen. Zwar habe ich etwas länger gebraucht, da es so lang ist, aber für ein so langes Buch, hatte ich es eigentlich ziemlich schnell durch.
Zu den Charakteren muss ich einiges loswerde. Es gibt ja Ember und ihren Zwillingsbruder Dante und ich finde, die Beiden sind total verschieden. Ember ist eher der "wilde" Zwilling, der gerne Mal gegen die Regeln verstößt. Dante dagegen ist so jemand, der niemals etwas Verbotenes tun würde. Ich finde man kann ihn auch als Petze bezeichnen, aber wieso das so ist müsst ihr selber nachlesen. Auf jeden Fall hat Ember mir viel besser gefallen als Dante. Mit Ember bin ich eigentlich ziemlich schnell warm geworden, bei Dante war das allerdings nicht der Fall. Gegenüber ihm hatte ich immer ein Art Misstrauen. Er war mir von Anfang an nicht so sympathisch wie Ember, obwohl am Anfang eigentlich nichts macht. Garrett dagegen war mir gleich sympathisch, obwohl er ein Georgskrieger ist. Irgendwie hat mir seine Art gefallen. Auf die anderen Charaktere werde ich nicht genauer eingehen, weil ich euch sonst etwas vorwegnehmen würde. Aber ich kann euch sagen, dass es ziemlich viele andere Charaktere gibt wie Embers neue Freunde, der Einzelgänger Riley und Embers Ausbilderin.
Die Geschichte an sich ist echt spannend, da man die ganze wissen will was als nächstes passiert, vor allem ab dem Moment, wenn Ember und Garrett sich das erste Mal begegnen. Zwischendurch gab es Stellen, die sich ziemlich gezogen haben, da nicht wirklich etwas passiert ist. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es in jedem Buch Julie Kagawa Stellen gibt, die sich ziehen.
Aber eins kann ich euch sagen: Ich muss unbedingt den zweiten Teil lesen.
 
Bewertung
 
So, nun zur Bewertung: "Talon - Drachenherz" hat mir echt gut gefallen und daher vergebe ich 4 von 5 möglichen Sternen. Den einen Stern habe ich abgezogen, weil es wie gesagt diese Stellen gab, die sich gezogen haben.
Eure szebra
 
Zum Buch
 
Titel: Talon - Drachenzeit
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: heyne>fliegt
Preis: 16.99€ (HC); 13.99€ (eBook)
Seiten: 560
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
 
Autorin
 
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Navika,
    hab grad entdeckt, dass du Talon Drachenzeit rezensiert hast, und da musste ich doch glatt mal vorbeischauen :)
    Ich hab das Buch letztes Jahr gelesen und auch rezensiert. Ich war begeistert, allein schon weil ich Drachen liebe. Umsomehr war ich auf das Buch gespannt. Bei Dante muss ich dir auf jeden Fall zustimmen, aber warte erst Talon Drachenherz ab.
    Eine sehr schöne Rezension zu dem Buch.

    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha,

      ich habe den zweiten Teil schon begonnen und ich bin jetzt schon begeistert, obwohl ich erst ziemlich am Anfang bin. Und bei Dante muss ich sagen, dass mehr hinter ihm steckt. Das merkt man einfach ♥

      Liebe Grüße
      Navika

      Löschen