Montag, 12. September 2016

Harry Potter and the cursed child by J.K. Rowling - Rezension (OHNE Spoiler)

 
 "Es geht weiter in der Welt von Harry Potter"
 
Inhalt
 
Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.
Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.
Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.
 
Meine Meinung
 
Kurz etwas vorne weg: Ich werde nicht näher auf den Inhalt eingehen und ich hab das Buch auf Englisch gelesen.
Wie ihr bereits wisst (oder auch nicht) ist das Buch das Skript eines Theaterstückes und es spielt 19 Jahre nach dem Ende des siebten Buches. (Das könnt ihr überall nachlesen☺) Da es ein Skript ist, lässt es sich sehr schnell lesen, da es keine langen Beschreibungen der Gefühle/der Umgebung gibt. Ich finde diese Art von Buch auch toll, weil ich generell gerne Theaterstücke lese. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass einige von euch diese Art nicht so toll finden.
Auf jeden Fall hatte ich echt Spaß dieses Buch zu lesen und es war echt schade, dass es so schnell vorbei war. Der Inhalt ist wirklich toll, aber manche Sachen sind schon unnötig bzw. unlogisch.
Während dem Lesen habe ich an manchen Stellen gedacht, dass es sich dem Ende neigt, obwohl ich mitten im Akt drin war. Natürlich gab es das Highlight am Ende des ersten Aktes. Daran merkt man dann, dass es kein Roman ist, sondern ein Theaterstück. Durch die Regieanweisungen habe ich mir mein eigenes Bild entworfen und ich kann mir gut vorstellen, dass ich von dem echten Stück enttäuscht gewesen wäre, weil ich mir die Szenen anders vorgestellt habe. Versteht ihr was ich meine? Daher bin ich nämlich froh, dass ich nicht eine Karte für das Stück gekauft habe. (Das wäre auch etwas zu teuer geworden)
 
Bewertung

 So, jetzt die Bewertung: Ich gebe "Harry Potter and the cursed child" 4 von 5 möglichen Sternen, weil es wie gesagt diese komischen Stellen gab. Es ist ein Muss für jeden Harry Potter Fan.
Eure szebra
 
Zum Buch
 
Titel: Harry Potter and the cursed child
Autoren: J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne
Preis: £20.00 (HC)
Seiten: 343
Altersempfehlung: Leute das ist Harry Potter!

 
Die Autoren
 
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 79 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: »Quidditch im Wandel der Zeiten«, »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« und »Die Märchen von Beedle dem Barden«. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu dem Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst sowie bei der Entwicklung des Theaterstücks »Harry Potter and the Cursed Child Parts One and Two«, das im Sommer 2016 in London Premiere feierte, mitgewirkt. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritterorden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis.
 
John Tiffany hat als Theaterregisseur schon mehrere erfolgreiche Theaterproduktionen geleitet. Für seine Arbeit hat er zahlreiche internationale Preise erhalten.
 
Jack Thorne schreibt Drehbücher für Film, Fernsehen, Radio und Theater. Für seine Werke wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen