Mittwoch, 3. August 2016

Opfermädchen by Laura Wörle - Rezension

"Er mordet aus Rache."
 
Inhalt
 
Er mordet aus Rache.
Jedes Jahr ein Mädchen.
Opfermädchen.
Doch eine entkommt aus der Hölle.
Und eine andere tritt an ihre Stelle.
Ein Dorf schweigt.
Wer stoppt die Bestie?

Jedes Jahr, an einem ganz bestimmten Tag, wird ein Mädchen ermordet. Und alle schweigen, die Polizei erfährt nichts. Ein zwölfjähriges Mädchen macht sich auf, das Grauen zu beenden..
 
Meine Meinung
 
Zum Inhalt des Buches möchte ich nicht genauer eingehen, da ich Angst habe zu spoilern und bei einem Thriller wäre das sehr unvorteilhaft.
Aber bevor ich anfange etwas zum Buch zu sagen, muss ich erst einmal loswerden, dass ich es echt klasse finde, dass eine so junge Person ein so tolles Buch geschrieben hat. Irgendwie gibt mir das Hoffnung, dass die Jugend da draußen doch nicht am Ende ist :D
So, nun zum Buch: die Geschichte an sich finde ich echt gut (es ist mein erster Thriller). Die Umsetzung ist auch sehr gut gelungen, aber hier und da hat sich der ein oder andere Druckfehler eingeschlichen, aber das findet man ja auch bei Bestsellern.
Der Schreibstil war angenehm und die liebe Laura kann einen echt an das Buch fesseln. Da ist der Name Thrillerqueen echt passend ☺(falls ihr wissen wollt, was es damit auf sich hat, dann könnt ihr das Interview mit Laura Wörle auf meinem Blog durchlesen)
Die Charaktere in dem Buch waren vielfältig gestaltet, jedoch hatten sie alle eine Gemeinsamkeit: und zwar die Angst vor dem Sohn. Das zeigt wieder, dass Menschen, wenn sie sich gemeinsam fürchten, sich zusammen tun und somit versuchen, die Ursache ihrer Angst zu bekämpfen. Was man auch anhand der Charaktere gelernt hat, ist, dass Menschen oft unüberlegt und voreilig handeln, ohne überhaupt über die Konsequenzen nachzudenken.
 
Bewertung
 
Im Großen und Ganzen ist "Opfermädchen" von Laura Wörle ein gelungener Thriller, weshalb ich 4 von 5 möglichen Sternen vergebe.
 
Zum Buch
 
Titel: Opfermädchen
Autorin: Laura Wörle
Preis: 9.90€ (TB); 0.99€ (eBook)
Seiten: 214 Seiten
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
 
Autorin
 
Laura Wörle, Jahrgang 1999, lebt im schwäbischen Neresheim. Schon in der Grundschule verfasste sie Geschichten und Theaterstücke, bevor sie sich dem Thriller-Genre zuwandte. 2015 erschien im Rahmen des Projekts Fantasygirls ihr erster Thriller "Jagd der Tränen". Neben dem Schreiben spielt sie Gitarre, macht Ballett, engagiert sich für Schulchor und Schülerzeitung.
 

Kommentare: