Dienstag, 14. Juni 2016

Die Geschwister Gadsby (Band 2) by Natasha Farrant - Rezension

Allgemeines:

Titel: Die Geschwister Gadsby und die Liebe
Autorin: Natasha Farrant
Verlag: Carlsen
Preis: 15.99€ (HC); 10.99€ (eBook)
Buch kaufen
Rezension Band 1

Autorin:

Natasha Farrant arbeitet seit 20 Jahren in der Kinder- und Jugendbuchbranche; seit 10 Jahren betreibt sie eine eigene Scouting-Agentur. Sie hat bereits drei Romane für Erwachsene geschrieben und lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und einer gescheckten Katze in London. »Die Geschwister Gadsby« ist ihre erste Kinderbuchserie.

Inhalt:

Bei den Gadsbys steht mal wieder alles Kopf: Bluebell hat endlich einen echten Freund, aber irgendwie fühlt sich das gar nicht so gut an, wie sie dachte.
Twig vermisst seine zahmen Ratten, denn Dad hat schusseligerweise den Käfig offen gelassen. Jasmin will unbedingt an einem Gedichtwettbewerb teilnehmen, aber der ist nur für Erwachsene – klare Sache, sie braucht einen Strohmann! Und Flora – Flora ist unsterblich und dramatisch verliebt.
Ohne Zoran würde ihnen der ganze Laden um die Ohren fliegen!

Meine Meinung:

Bluebells Freund ist niemand anders als ihr Kindheitsfreund Jake, jedoch hat sie kein so gutes Gefühl bei der Sache. Das ist nicht das einzige was bei den Gadsbys passiert, denn Jas hat zwei Katzen vom Friedhof angeschleppt, weil ihr Vater die Ratten entkommen lassen hat. Natürlich darf niemand davon erfahren, denn Dad würde nur wollen, dass man die Katzen zurück bringt und Twig würde womöglich versuchen sie zu verkaufen. Flora ist mal wieder unsterblich verliebt, und zwar in Zach, der bei Zoran Gitarrenunterricht nimmt. Zach hat auch mit ein paar Problemen zu kämpfen, denn sein Großvater bei dem er bis jetzt gelebt hat hatte einen Schlaganfall und daher muss er bei Zoran leben. Außerdem hofft er, dass seine Mutter eines Tages zurück kommt...

Auch dieser Teil der Geschwister Gadsby hat mir sehr gut gefallen und wieder einmal steht im Klappentext einfach nur ein Bruchteil der Geschehnisse.
Das Buch war wieder in Tagebuch- und Drehbuchform geschrieben wie auch schon der erste Teil und es hat mir echt gut gefallen.
Die Charaktere waren die gleichen wie im ersten Teil: Familie Gadsby, Zoran, die Großmutter von Bluebell und Co, Blues beste Freundin Dodi und Jake und seine Freunde. Joss und seine Großeltern sind nicht mehr dabei, sondern dafür Zach und ein Teil seiner Familie und noch ein paar kleinere Nebencharaktere, die nicht so wichtig sind. Die Charaktere waren wie im ersten Teil schon, vielfältig gestaltet. Der Unterschied war jedoch, dass vor allem die Kinder (Flora, Blue, Twig und Jas) sich entwickelt haben. Sie sind reifer geworden, was ich echt super finde, da das Buch knapp ein Jahr nach dem ersten Teil spielt.
Die Story an sich fand ich auch gelungen, jedoch gab es hier und da ein paar Stellen, die mich gestört haben. Aber ich denke, dass das daran liegt, dass es ein Kinderbuch ist. Daher gebe ich "Die Geschwister Gadsby und die Liebe" 4 von 5 möglichen Sternen.
Eure szebra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen