Donnerstag, 18. Februar 2016

Fours Geschichte by Veronica Roth - Rezension

Allgemeines:

Titel:
Autorin: Veronica Roth
Verlag: CBT Verlag
Preis: 14.99€ (Klappenbroschur), 9.99€ (TB), 11.99€ (eBook)
Buch kaufen

Autorin:

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Inhalt:

Four – das ist der attraktive Protagonist von Veronica Roth‘ Bestseller-Trilogie »Die Bestimmung«. Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris‘ – und ist mindestens genauso interessant. In »Fours Geschichte « erfahren die Leser endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Anführer? Und wie lernte er Tris kennen? In fünf Kurzgeschichten erzählt er von seinem Leben. Ein Muss für alle Fans der »Bestimmung«.

Meine Meinung:

Spoiler Alarm, wenn ihr die Trilogie noch nicht gelesen habt.
In dem Buch geht es um Four und seine Geschichte. Anfangen tut das Buch kurz vor der Entscheidung und nach dem Test (glaube ich zumindest) und Ende tut es kurz vor dem Angriff auf die Altruan.
Mehr möchte ich nicht vom Inhalt preisgeben, da ich euch sonst die Freude beim Lesen verderben würde.
Also, irgendwie hat es ewig gedauert bis ich dieses Buch lesen konnte, weil ich erstens das Buch nicht kaufen wollte und zweitens es in der Bibliothek immer ausgeliehen war. Doch irgendwann hatte ich Glück und es war da, weshalb ich es sofort mitnehmen musste.
Ich finde es echt super, dass Veronica Roth sich entschieden hat Fours Geschichte zu veröffentlichen, da er ja ursprünglich der Protagonist der Trilogie werden sollte.  Außerdem wollte ich schon seit ich den ersten Teil gelesen hatte wissen, was in Four vorgeht. Ich mein, wer will das nicht? Wir erfahren endlich wie sich Fours Gefühle für Tris entwickeln :D
Was man auch erfährt, sind Dinge, die die Ferox planen und außerdem noch einen Teil der Entwicklung der Beziehung zwischen den Ferox und den Ken. Des Weiteren erfährt man, weshalb Eric die Anführer- Position hat und Four "nur" als Ausbilder tätig ist. Das war höchst interessant.
Die Charaktere, die darin vorkommen sind einem größtenteils bekannt und man lernt auch noch Amar, den Ausbilder von Four und Eric kennen. Und ich muss etwas los werden: Eric war schon bei der Initiation das Ar*******. Zeke kommt auch vor und alle anderen tollen Ferox, die in der Trilogie vorkommen. Darüber habe ich mich echt gefreut.
Aber ich muss sagen, dass sich das Buch anfangs etwas gezogen hat. Ich kam schwer rein, aber je weiter ich kam, desto besser wurde es und am Ende fand ich es blöd, dass es vorbei war.
Was ich mir gewünscht hätte, wäre ein Prolog, in die Situation beschrieben wird, als Four erfährt, dass Evelyn "tot" ist. Das wäre für mich die Kirsche auf dem Sahnehäubchen gewesen.

Ich gebe dem Buch 4  von 5 möglichen Sternen, da es echt klasse war, aber man hier und da noch etwas ändern könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen